Gewerbliche, Ernährungs- und Sozialwissenschaftliche Schule Sigmaringen

 

 

Comenius

Seit dem Schuljahr 2012/13 ist die Bertha-Benz-Schule Comenius-Schule und nimmt damit am EU-Programm für lebenslanges Lernen teil. In zwei Projekten findet ein Austausch zwischen Schülern aus zwölf Nationen statt.

(mehr Informationen)

Es geht auch mal ohne Handy

Schüler des Technischen Gymnasiums haben sich zusammen mit ihrer Lehrerin Heike Friedrich nach dem schriftlichen Abitur mit dem Thema Smartphones beschäftigt. Am Donnerstag in der Pause luden die Schüler alle Mitschüler ein, sich Gedanken über den eigenen Umgang mit Handys zu machen. Auf Schautafeln präsentierten sie, was sie bei ihren Recherchen alles herausfanden. Unter anderem beschäftigten sich die Schüler damit, unter welchen Arbeitsbedingungen, oftmals durch Kinderarbeit, Handys hergestellt werden und wie sich die Handys im Laufe der Jahrzehnte weiterentwickelten.

Die Schüler machten auch in Englisch darauf aufmerksam, dass viele junge Menschen nahezu abhängig sind von Twitter, Facebook und Apps. Auf einem Plakat konnten die Schüler zum Beispiel eintragen, wie oft und wofür sie am Tag das Handy benutzen. Zudem wurden sie aufgefordert sich selbst einzuschätzen, wie lange sie ohne ein Handy auskommen würden. Im Vorfeld der Aktion an der Schule forderten die Schüler ihre Mitschüler auf, ihre alten Handys abzugeben, die dann dem Nabu übergeben werden. 29 Handys wurden bereits abgegeben. Auch künftig können die Schüler ihre alten Handys noch abgeben.

Text und Fotos: Ute Korn-Amann, Schwäbische Zeitung, erschienen am 08.06.2013