Zweite und dritte Preise beim Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg

Komm heraus, mach mit – unter diesem Motto haben sich in diesem Schuljahr über 3000 Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg am 58. Wettbewerb des Landtags beteiligt, der dazu aufruft, zu brisanten politischen Themen Stellung zu nehmen. Mit dabei waren auch Schülerinnen und Schüler aus der ersten Jahrgangsstufe des Technischen und Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums der Bertha-Benz-Schule. Eine unabhängige Jury aus Landtagsabgeordneten, Kommunalpolitikern, Professoren und Lehrern bewertet die eingereichten Schülerbeiträge, wobei vor allem auf Kreativität, Eigenständigkeit und Anschaulichkeit geachtet wird.

Acht Schüler haben beim Wettbewerb einen zweiten Preis und zwölf Schüler einen dritten Preis erhalten, für die es je einen Sachpreis gab. Schulleiter Klaus A. Peter lobte die Schüler bei der Preisverleihung für ihr Engagement und für die Bereitschaft sich selbständig mit politischen Fragen auseinanderzusetzen. Er überreichte allen Teilnehmern eine Urkunde und den Preisträgern einen Sachpreis. Den Deutschlehrern Sarah Honeck und Roger Orlik dankte er für ihre Unterstützung bei der Erstellung der Arbeiten.

Zweitpreisträger:

Viktoria Abel, Lukas Bischofberger, Blerte Fazlija, Joey Gopp, Julian Hiller, Sebastian Möhrle, Steffen Steinhart, Alexander Teilhof

Drittpreisträger:

André Kjell Blender, Selina Bohler, Michael Boos, Mariella Bönigk, Luca Deppler, India Gaiser, Julia Knaub, Sinah Eleonore Knoblauch, Fabian Mahler, Julian Mayer, Patrice Möbius, Simon Neltner