2BFP2 auf Abschlussfahrt in Frankfurt

Frankfurt? Abschlussfahrt? Was macht ihr denn da? Immer wieder führte die Antwort auf die Frage nach dem Ziel unserer Abschlussfahrt mit der Klasse 2BFP2 (Zweijährige Berufsfachschule, Schwerpunkt Pflege) zu unverständigem Kopfschütteln. Aber die Schülerinnen und Schüler haben mit der Auswahl des Reiseziels einen Volltreffer gelandet. Nirgendwo kann man so harte Kontraste zwischen arm und reich erleben wie hier. An jeder Straßenecke Obdachlose und im Hintergrund die Skyline der Bankenhochhäuser - Commerzbank-Tower, die Zwillingstürme der deutschen Bank, Banco do Brasil… Eine Drogenrazzia life… Schlägerei und Security-Einsatz in der U-Bahn: spannender geht´s nicht.

 

Und dann das "offizielle" Programm: Guided Stadttour unter der strahlenden Maisonne. Auf den Maintower mit genialem Rundumblick auf Frankfurt. Später ein erster Tauchgang in das Frankfurter Nachtleben. Der total nette schwule Kellner "Pierre" wird ebensowenig in Vergessenheit geraten wie die Entdeckung einer Insider-Beach-Kneipe auf dem Dach eines Parkhauses hoch über der Stadt, die Frau Wagner zum Schwärmen brachte.

Dass ein A&O Hostel nicht gerade schlaffördernd ist, musste Herr Gnant gleich in der ersten Nacht feststellen. Das waren natürlich die anderen…!

Highlight am zweiten Tag war ohne Zweifel das Dialog-Museum. Hinter dem unscheinbaren Namen verbirgt sich ein Erlebnis für´s Leben. Eine Stunde lang mit Blindenstock und Tasten, geführt von einem blinden Menschen in kompletter Dunkelheit durch einen Wald, über eine Brücke und durch eine Stadt tasten und am Ende in einem Café blind bestellen, bezahlen, etwas trinken. Und dann noch vom blinden Guide hören, wie es ist, durch einen Unfall mit 21 Jahren das Augenlicht zu verlieren.

Der Nachmittag gehörte ganz der Innenstadt mit Bummeln und Shopping.

Und nach einer deutlich ruhigeren zweiten Nacht ging es wieder im Zug zurück, leider viel zu früh.