Azubis messen sich beim Backwettbewerb

Wettbewerbe wecken Ehrgeiz und treiben zu besonderen Leistungen an. Diese Idee steckt hinter dem Backwettbewerb, den die Bertha-Benz-Schule gemeinsam mit den Bäckerinnungen Sigmaringen und Zollernalb nach dem Vorbild des „Back-Star Contest“ im Rahmen des Infotages durchführte. Die Schülerinnen und Schüler des ersten Ausbildungsjahres der Bäcker und Konditoren bekamen die Aufgabe eine kreative Rezeptidee für ein neues Backwerk zu entwerfen.

Nachdem die angehenden Bäcker und Konditoren der Bertha-Benz-Schule im Vorfeld ihre Ideen entwickelt hatten, setzten sie diese während des Informationstages in die Praxis um. Unterstützt wurden sie dabei von den Fachlehrern Günter Lutz und Ulrich Baderschneider. Eine Jury beobachtete den Herstellungsprozess und bewertete die Gebäcke schließlich nach Idee, Optik, Geschmack und Umsetzbarkeit.

Gespannt erwarteten die Azubis die Preisverleihung, die von Schulleiter Christian Roth durchgeführt wurde. Er zeigte sich beeindruckt von den vielfältigen Gebäckkreationen, die die Lehrlinge in der Backstube präsentierten und freute sich selbst probieren zu dürfen und ein fachmännisches Urteil abzugeben, denn als gelernter Lebensmittelchemiker habe er darin Übung.

Den ersten Platz beim Wettbewerb belegte die angehende Konditorin Anne Jäger mit ihren Sacher-Johannistörtchen mit Baiserhaube. Mit Linzer-Mandeltörtchen mit Gojibeeren erreichte ihre Kollegin Sarah Bücheler den zweiten Platz. Den dritten bis achten Platz belegten die Azubis Lara Daiber, Mustafa Drammeh, Jeremy Tissen, Jan Renz, Lulian Milles und Dominik Doser.

Bericht: Bettina Miller