Besuch der Fachmesse in Stuttgart

Schülerinnen und Schüler der 1BFMF und JS1T besuchten auf Einladung der VDW-Nachwuchsstiftung mit den Begleitern  Bruno Heißel, Hans-Peter Schlesiger, Dirk Jordan und Helmut Bihler am Donnerstag, den 15. September die Fachmesse AMB in Stuttgart. Für die Jugendlichen fand eigens eine Sonderschau statt, wo sie einen kleinen Rennwagen aus Metall zusammenbauen durften. Die einzelnen Teile wurden auf Werkzeugmaschinen während der Sonderschau gefertigt.

Die AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung – hat sich als Leitmesse in den geraden Jahren etabliert. Sie nimmt einen Spitzenplatz unter den Messen der Branche ein und gehört zu den Top Fünf weltweit. Auf einer Gesamtausstellungsfläche von über 105.000 Quadratmetern finden sich alle Weltmarkt? und Technologieführer ein und präsentierten Technologien für die Produktion von morgen. Besucher profitieren vor allem auch von der übersichtlichen und thematischen Hallenaufteilung. Unterstützt wird die AMB durch ein attraktives Rahmenprogramm und spannende Sonderschauen. 

Verbände, Institute, Universitäten, Unternehmen und Fachverlage organisieren und veranstalten Sonderschauen und Vortragsveranstaltungen. Darin werden Wege zu einer noch wirtschaftlicheren Fertigung aufgezeigt und die Suche nach Produktions- oder Vertriebspartnern erleichtert. Die Themen des Rahmenprogramms sind  Unternehmens-Kooperationsbörse von Enterprise Europe Network, Berufswettbewerb "DreherIn des Jahres", "Kunst trifft Technik", Sonderschau PTW "Innovationstour Metallbearbeitung - Trends von Morgen", Berufswettbewerb "WorldSkills Germany", "Sonderschau Jugend", Ausbildungsinitiative "Think.Ing.", geführte Besuchertouren zu nachhaltigen Themen, "BlueCompetence", Initiative des VDMA und VDW, "Kompetenz Verbundstoffe", MM-Award.

Nach einem anstrengenden und informativen Tag brachte der Bus- gesponsert von der VDW-Nachwuchsstiftung- Schüler und Lehrer wieder sicher nach Hause.

Bericht: Bruno Heißel