Bertha-Benz-Schule präsentiert sich erfolgreich bei der Südback

Die Bäcker des dritten Ausbildungsjahres und die angehenden Bäckereifachverkäuferinnen der Bertha-Benz-Schule haben bei der Südback, Süddeutschlands größter Messe für das Bäcker- und Konditorenhandwerk, erfolgreich am Lehrlingswettbewerb teilgenommen und ihr fachliches Können unter Beweis gestellt.

Latoya Mc Williams, Katharina Schneider, Jasmin Kurz, Stefanie Baitinger, Sarah Leonardt (vorne v.l.n.r.), Raffael Ott, Felix Ostermayer, Julian Krimm, Stefan Müller (hinten v.l.n.r.)

Die Wettbewerbsaufgabe der Bäcker bestand darin, aus einer Anzahl von vorgegebenen Rohstoffen einen gebackenen Snack herzustellen. Die Azubis hatten dazu 150 Minuten Zeit. Unterstützt durch ihren Fachlehrer Günter Lutz kreierten die jungen Bäcker ein „Tomato-Gondole“, ein Croissant-Teig mit gemahlenen Kürbiskernen, gefüllt mit Schmand, getrockneten Tomaten, Oliven, Schafskäse und Lachs, gewürzt mit Basilikum und Pfeffer. Stolz präsentierten die Schüler ihr kreatives Gebäck und wurden dafür mit einem zweiten Preis belohnt.

 

Die Verkäuferinnen bekamen die Aufgabe unter dem Motto „Frühstück in der Bäckerei“  einen Frühstücksteller dekorativ zu belegen. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Daniela Lindner meisterten die fünf Auszubildenden die Aufgabe mit Bravour und konnten durch ihre Kreativität und ihr handwerkliches Geschick der kritischen Jury zeigen, was in ihnen steckt und sie begeistern.

 

 

Am Nachmittag war es schließlich soweit: Die Sieger  wurden gekürt. Den ersten Platz im Wettbewerb „Frühstücksteller“ konnten sich die Verkäuferinnen der Bertha-Benz-Schule sichern. Jubelnd nahmen sie ihre Urkunde und ihr Preisgeld entgegen. Dies ist für die  Schülerinnen und die Schule ein toller Erfolg.

 

Bericht: Bettina Miller