Workshops zu den Bundestagswahlen

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 der Bertha-Benz-Schule haben sich in Workshops mit verschiedenen Themen rund um die anstehende Bundestagswahl auseinandergesetzt.

Ein Thema war  Mitbestimmung. Hier haben sich 45 Schülerinnen und Schüler intensiv damit auseinandergesetzt, welche Beteiligungsformen sie kennen und wo sie sich einbringen oder warum sie sich nicht einbringen. So war vielen Teilnehmern nicht bekannt, dass sie ein Recht haben, sich in der Gemeinde einzubringen und sich zu beteiligen. Viele der Jugendlichen wünschten sich mehr Infos und dachten bisher, dass sie zu jung wären, um sich einzubringen.

In einem weiteren Workshop wurde das Thema Mobilität in der Zukunft behandelt. Den jungen Menschen ist durchaus bewusst, wie wertvoll unsere Umwelt ist. Die Gruppe sah die Zukunft in der E-Mobilität und im autonomen Fahren. Dies muss aber noch deutlich günstiger werden. Aber auch Verkehrskonzepte, wie z.B. der Aufbau von E-Bike Stationen an wichtigen Knotenpunkten wie Bahnhöfen, Schulen und Einkaufszentren wurden angedacht.

Auch das Thema Europa und die damit verbundenen Vorteile und Nachteile wurden in einem weiteren Workshop intensiv und sehr gut diskutiert. Hier waren den Jugendlichen folgende Themen wichtig: Eine europäische Flüchtlingspolitik, die die Fluchtursachen wirksam bekämpft und für eine gerechte Verteilung der Flüchtlinge in Europa sorgt, der schnelle Ausbau der erneuerbaren Energien, mehr Lohn- und Steuergerechtigkeit sowie die Transparenz der Entscheidungsfindung in der Politik.

Alle Jugendlichen wurden eingeladen am 7. und 8. November 2017 am Jugendlandtag in Stuttgart teilzunehmen. Dazu konnten sie Teilnehmerkarten ausfüllen. Diese werden bei der Abschlussveranstaltung am 11. September bekannt gegeben.

Am 11. September findet in der Alten Schule in Sigmaringen eine Podiumsdiskussion mit Bundestagspolitikern statt, bei der auch die von den Teilnehmern der Workshops erarbeiteten Themen zur Sprache kommen werden.

 

Text und Fotos: Christine Brückner, Kreisjugendring