Gewerbliche, Ernährungs- und Sozialwissenschaftliche Schule Sigmaringen

 

 

Verabschiedung von Hermann Kern

Nach 35- jähriger Tätigkeit im Schuldienst wurde Hermann Kern im Rahmen der ersten Gesamtlehrerkonferenz am 7. September den Ruhestand verabschiedet.  Drehen, feilen, fräsen – das war die Welt von Werkstattlehrer Kern und seinen Schülern  in der Metallabteilung der Schule. Schulleiter Klaus A. Peter bedankte sich für seinen Einsatz, mit dem es ihm immer wieder gelungen ist, die Auszubildenden zu motivieren. Selbst in seinem letzten Dienstjahr war er nicht zu bremsen und stampfte noch ein neues Projekt für die Metaller aus dem Boden. In wochenlanger Fleißarbeit konstruierte er einen Papierlocher, den die Schüler auf der Grundlage detaillierter Konstruktionspläne selbständig herstellen und sämtliche Fertigungsverfahren der Metallbearbeitung erlernen können. Mit seiner Pensionierung wird Hermann Kern eine Lücke in der Schule hinterlassen, aber seine Papierlocher mit ihrem besonderen Design  werden noch einige Ausbildungsjahrgänge begleiten.