Gewerbliche, Ernährungs- und Sozialwissenschaftliche Schule Sigmaringen

 

 

Eingangsklassen des Technischen Gymnasiums fahren ins Donautal

Die Schülerinnen und Schüler der drei Eingangsklassen des Technischen Gymnasiums sind mit einer Fahrt ins Donautal ins Schuljahr gestartet. Begleitet wurden sie von ihren Lehrern Djuna Bentivegna, Urban Eschbach, Patricia Grässle, Gerd Nothaft, Andreas Reinelt und Thomas Stahnke. Bei verschiedenen Outdooraktivitäten konnten die neuen TGler ihre Mitschüler und ihre Lehrer kennen lernen.

Unter der professionellen Anleitung des Schulsozialarbeiters Bernd Koch war beim Bau eines Niedrigseilgartens, beim Spinnennetz und beim Seilspringen Geschicklichkeit und vor allem gute Zusammenarbeit im Team erforderlich. Einige Überwindung kostete es, sich von den Felsen des Donautals abzuseilen und natürlich war hier absolutes Vertrauen in die Mitschüler notwendig, die für die Absicherung zuständig waren. Beim Bogenschießen mussten die TGler mit voller Konzentration bei der Sache sein, wenn sie das Ziel treffen wollten.

Insgesamt brauchten alle viel Durchhaltevermögen, denn das kalte und nasse Wetter verlangte Schülern und Lehrern einiges ab an den drei Tagen. Aber die Stimmung war trotzdem so gut, dass man sich nicht einmal vom Grillen im Regen abhalten ließ. Am Ende war dann vielleicht doch der eine oder andere froh, dass das Schulleben im TG in erster Linie aus Indooraktivitäten besteht. Volle Konzentration und Durchhaltevermögen werden die Schüler in ihrer dreijährigen Schulzeit aber auch dort brauchen.