Gewerbliche, Ernährungs- und Sozialwissenschaftliche Schule Sigmaringen

 

 

Comenius-Konferenz in Castellbisbal

Seit dem Schuljahr 2012/13 ist die Bertha-Benz-Schule Comenius-Schule und nimmt damit an dem von der EU finanzierten Programm für lebenslanges Lernen teil. Im Zuge dieses Projektes machten sich am 3. November 2013 acht hochmotivierte und abenteuerlustige Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Schularten der Bertha- Benz-Schule nach Castellbisbal (Barcelona, Katalonien) auf, um an einer Comenius- Konferenz in Barcelona teilzunehmen. Das Thema der spanischen Konferenz lautete „Sociological impact of land use“. Das Ziel dieses Treffens lag darin, den gesellschaftlichen Einfluss auf die Landnutzung der verschiedenen europäischen Länder kennenzulernen. Dabei wurde nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden gesucht. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler der Bertha-Benz-Schule von ihren Lehrerinnen Lisa Klotz und Julia Gerteis.

Nach einer kurzweiligen Anreise wurde das deutsche Team sehr herzlich von seinen spanischen Gastfamilien begrüßt. Kleine sprachliche Unsicherheiten fielen durch ein freundliches Lächeln nicht auf. Am darauffolgenden Morgen lernten sie dann die Schülerinnen und Schüler der anderen teilnehmenden Comenius-Länder (Norwegen, Italien, Holland, Litauen, England) kennen und entwickelten bereits beim ersten Zusammentreffen große Sympathien. Die darauffolgenden Tage waren von einem vielseitigen Programm geprägt.

 

So ging es für die Comenius-Gruppe nicht nur für einen Tag nach Barcelona oder nach Montserrat, sondern sie erhielt auch die Möglichkeit, am spanischen Unterricht teilzunehmen. Darüber hinaus arbeiteten die Schülerinnen und Schüler mit den Teilnehmern der anderen Comenius-Länder an dem gemeinsamen Projekt und entwickelten zusammen ein europäisches Konzept bezüglich der Landnutzung. So stellte jedes Land die darüber zuhause bereits vorbereitete Präsentation vor und erhielt dann die Möglichkeit, sich mit den anderen Ländern über das oben genannte Thema auszutauschen und nach Gemeinsamkeiten bzw. Unterschieden zu suchen.

Die Sprachbarriere sank somit von Tag zu Tag und die Schülerinnen und Schüler hatten großen Spaß, sich in der spanischen bzw. englischen Sprache zu unterhalten. Nach einer Woche der intensiven Kommunikation, des harmonischen Zusammenarbeitens und Kontakteknüpfens, fiel es den Schülerinnen und Schülern am Samstag sichtlich schwer, sich von ihren neu gewonnenen Freunden und Gastfamilien zu trennen. Dies lag besonders an der Warmherzigkeit und guten Organisation der spanischen Schule und deren Gastfamilien.

Schon jetzt freuen sich die Schüler der Bertha-Benz-Schule darauf, dass sie die Comenius-Gäste bei der deutschen Konferenz in Sigmaringen vom 2. bis 7. Februar 2014 begrüßen werden.