Gewerbliche, Ernährungs- und Sozialwissenschaftliche Schule Sigmaringen

 

 

Studienfahrt der JS 1 IT nach Köln

Am 5. Mai um 6.00 Uhr begann die Reise der Jahrgangsstufe 1 IT mit ihren Lehrern Dieter Walla und Florian Bischofberger  in die Millionenstadt Köln. Bereits am ersten Tag besichtigten wir den Kölner Dom, der in einer Bauzeit von rund 600 Jahren fertiggestellt wurde. Nach einem 15-minütigen Aufstieg auf alten, ausgetretenen Steinstufen wurden wir auf der Spitze des Doms schließlich mit einem sagenhaften Blick über die Kölner Altstadt belohnt. Dass Köln aber sogar noch mehr als Kultur und Geschichte zu bieten hat, bemerkten wir bereits am zweiten Tag, als wir die Ford-Werke besichtigen durften. In einer zweistündigen Führung wurde uns das Konzept des „Lean Management“ nähergebracht und die Produktion des Ford Fiesta veranschaulicht. Doch auch damit hatten wir Köln noch nicht in all seinen Facetten kennengelernt und da ja Essen bekanntlich Leib und Seele zusammenhält, sollte auch das kulinarische Köln nicht zu kurz kommen. Bei einem Besuch im Schokoladenmuseum lernten wir viel über die Herkunft der Kakaobohne und die Geschichte der Schokoladenproduktion. Abgerundet wurde die Führung durch einen Zwischenstopp am Schokoladenbrunnen, durch den ständig 200 Liter Schokolade fließen und der zu Verkostungen einlud. Die dunkle Seite der Kölner Geschichte wurde im NS-Dokuzentrum beleuchtet, einem ehemaligen Gestapo-Hauptquartier. In den alten Zellen im Kellergeschoss findet man heute noch die Abschiedsbriefe zum Tode Verurteilter, die von den Gefangenen in mühevoller Arbeit in die Wände geritzt wurden. Insgesamt bleibt damit zu sagen, dass die Studienfahrt nach Köln unterhaltsam und lehrreich war, aber auch zum Nachdenken anregte. Sicher wird der eine oder andere zurückkehren, um die Stadt noch einmal genauer in Augenschein zu nehmen.