Azubis erwerben CNC-Zertifikate

Neun Azubis der Bertha-Benz-Schule haben im Rahmen ihrer Ausbildung im Schreinerhandwerk die Zusatzqualifikation „CAD/CNC-Fachkraft Holztechnik" erworben. CNC-Technik gehört heute in vielen Betrieben des Schreiner- und Tischlerhandwerks zur zentralen Technologie, um wirtschaftlich zu fertigen. Damit die Auszubildenden optimal auf diese Anforderungen im Beruf vorbereitet sind, wird in der Schreinerausbildung der Bertha-Benz-Schule seit dem Schuljahr 2016/17 ein Wahlpflichtfach angeboten, in dem die Ausbildung zur CAD/CNC-Fachkraft erfolgt.

Die Auszubildenden mit Fachlehrer Martin Groll (hintere Reihe, 2. von rechts).

Die Schüler lernen in diesem Fach die spannende CAD-Technik kennen, mit der sie am Rechner 2D- und 3D-Zeichnungen konstruieren können. Nach der Einführung in die Grundlagen von CNC-Maschinen, lernen die Schüler die CNC-Maschinen zu programmieren, so dass sie schließlich ihre Entwürfe mit moderner digitaler Technik fertigen können. In den Abschlussprüfungen werden die erworbenen Fähigkeiten in einem schriftlichen und einem praktischen Prüfungsteil sowie einem Fachgespräch geprüft. Mit dem erfolgreichen Abschluss dieser Prüfung haben die Azubis das Zertifikat des Landesverbandes Schreinerhandwerk Baden-Württemberg erworben und damit eine zukunftsträchtige Zusatzqualifikation für ihren Beruf in der Tasche.

Text und Foto: Bettina Miller