„Heinrich, mir graut’s vor dir!“ - Besuch der Faustaufführung in Balingen

Einen Klassiker der deutschen Literatur besuchten an die vierzig Schüler der Jahrgangsstufe 2 des Beruflichen Gymnasiums mit ihren Deutschlehrern Stefanie Linz und Andreas Maier im Januar in der Stadthalle in Balingen. Dort führte das Landestheater Tübingen seine Inszenierung von Goethes abiturrelevantem Faust I auf. Der Gelehrte Heinrich Faust möchte wissen, „was die Welt im Innersten zusammenhält“ und lässt sich auf einen Pakt mit dem Teufel ein, ohne Rücksicht auf Verluste.

Die Handlung war auf das Wesentliche gekürzt und an manchen Stellen auf die aktuelle Zeit übertragen. So wurde beispielsweise Fausts Verjüngung durch einen Drogendealer vollzogen und deutete auch durch die modern dargestellten Frauenfiguren an, dass die Handlung auch noch in der heutigen Zeit aktuell ist. – Wie weit darf die Forschung gehen? Wo liegen deren ethische Grenzen?

Sprachlich hielt sich die Inszenierung an das Original. Sie sorgte im weitestgehend jungen Publikum, auch durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins der Bertha-Benz-Schule, für einen gelungenen Theaterabend, der für den Deutschunterricht noch jede Menge Gesprächsanlass bot.

Text: Stefanie Linz