Fest in der Schulküche

Am 8. November 2019 gab es in der Schulküche jede Menge leckeres Fingerfood zum Essen und ein gemütliches Beisammensein mit der Zweijährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und der Fachklasse Bau.

Im Rahmen des Lernfeldunterrichts – Ernährung und Hauswirtschaft -  der beiden Fachlehrerinnen Daniela Lindner und Regina Bieger, wurde in den letzten Wochen nach dem Prinzip der vollständigen Handlung gearbeitet und gelernt.

Anlass des Festes war der Bau eines Kräuterbeets. Die einjährige Berufsfachschule Bau hat unter der Leitung ihres Fachlehrers Armin Sülzle kräftig geplant, gesägt und gemauert.

Selbstverständlich sollte diese Klasse dafür mit Produkten aus der Schulküche belohnt werden. Die Schülerinnen und Schüler der zweijährigen Berufsfachschule für Ernährung und Hauswirtschaft informierten sich in Fachbüchern und im Internet über diese Aufgabe und sammelten Rezepte. Im Team entschieden sich die Schülerinnen und Schüler für zwei Rezepte und planten die einzelnen Arbeitsschritte. Bei der Durchführung, am Tag des Festes, wurde in der Küche fleißig gekocht und gebacken sowie die Arbeitsergebnisse kontrolliert.  

Die Gäste konnten sich am Büfett pikantes und süßes Fingerfood aussuchen. Im Anschluss daran reflektierten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam, was ihnen besonders gut gelungen war beziehungsweise an welchen Stellen es zukünftig Anpassungen geben muss. Während des ganzen Projektes wurden die Regeln der Kommunikation angewandt und beachtet, im Besonderen wurde dem Vier-Ohren-Modell nach Schulz von Thun Aufmerksamkeit geschenkt.

Alle Schülerinnen und Schüler waren mit sehr viel Freude und Engagement an diesem gelungen Fest beteiligt.

 

Text und Fotos: Daniela Lindner und Regina Bieger