Zum Hauptinhalt springen

Schüler, die sich für das Profil Mechatronik entscheiden, belegen während der dreijährigen Ausbildung durchgängig das zugehörige 6-stündige Profilfach Mechatronik. Das Profilfach Mechatronik beinhaltet im Wesentlichen die Fächer Maschinenbau und Elektrotechnik.

Diese werden durch Computertechnik und Angewandte Fertigungstechnik unterstützt. Die Inhalte werden sowohl theoretisch als auch praktisch übermittelt.

Inhalte sind beispielsweise:

  • Elektrotechnische Grundlagen
  • Elektronische Bauelemente
  • Technische Kommunikation
  • Grundlagen der Pneumatik
  • Fertigungstechnik
  • Werkstoffe
  • Mechatronische Systeme
  • Fertigungs- und Prüfverfahren
  • Anwendungen von Operationsverstärkern
  • Analog- und Digitalwandlung
  • Elektrische Energietechnik
  • Energietechnik
  • Statik
  • Drehstromantrieb
  • Festigkeitslehre und Getriebe

Die fachtheoretischen Inhalte werden in begleitenden Laborübungen vertieft. In Maschinenbautechnik wird wahlweise eine praktische Grundausbildung durchgeführt.

Das Profilfach geht als zweifach gewertetes Fach in die Abiturabrechnung ein und wird auch als schriftliches Abiturprüfungsfach geprüft.

Die Eigenschaften von Metallen gezielt ändern und die Änderungen überprüfen

Die Eigenschaften von Metallen gezielt ändern und die Änderungen überprüfen

3D-Druck